Das Women for Women Center in Donetsk

Bis zum Ausbruch des Krieges betrieben die Frauen des BPW Club Donetsk in der ostukrainischen Stadt Donezk erfolgreich ihr Women for Women-Center.

Hier wurden Frauen, die Opfer von häuslicher Gewalt oder vom Frauenhandel geworden waren, medizinisch, psychologisch, finanziell und rechtlich unterstützt und beraten. Das Center verfügte über eine 24h-Hotline, an die sich Frauen mit ihren Problemen melden konnten. Sämtliche Dienstleistungen des Centers waren kostenlos und auf die persönlichen Bedürfnisse der Frauen zugeschnitten. Ein Grossteil der Arbeit des BPW Club Donetsk ging in die Aufklärung und Prävention.

Ein weiteres Angebot waren Kurse, wie zum Beispiel:
  • Buchhaltung
  • Start in die selbstständige Erwerbstätigkeit
  • Bewerbungsschreiben verfassen
  • Computerkenntnisse
  • Kranken- und Altenpflege

Seit die Donbas-Region teilweise von den Separatisten kontrolliert wird, ruht die Arbeit im Center. Der BPW Club Donetsk hat sich entschlossen, das Women for Women Center (WfWC) in Donetsk unter pro-russischer Führung vorläufig nicht wieder zu eröffnen.

Im Moment bieten die BPW Frauen ihre Hilfe und ihr Wissen in Kramatorsk an: 80km nördlich von Donetsk, in Ukrainisch kontrolliertem Territorium. Sie engagieren sich gegen den Frauenhandel und für intern vertriebene Menschen, die durch den Krieg ihre Heimat verloren haben. 9 BPW, zu Trainerinnen ausgebildet, leisten in der Region wertvolle Arbeit.

In den letzten 12 Jahren haben mehr als 11'000 Ukrainerinnen Unterstützung erhalten.


2013 wurden 2'498 Frauen unterstützt:
Art der Hilfe Anzahl
direkte Beratungen durch Psychologinnen, Anwältinnen, Sozialberaterinnen oder Spezialistinnen für die Stellensuche 919
Beratungen via Hotline 1'236
Weiterbildungen „Computer basics“ und „Work in Internet“ 144
Weiterbildungen in Bezug auf Pflege, Stellensuche oder Erste Schritte ins eigene Geschäft (je 1 Tag) 181
2-wöchiger Kurs „How to start a business“ 18