«In der Schweiz versauern zu viele Frauen zu Hause»


In der Führung der grössten Schweizer Firmen sitzen noch weniger Frauen als im Vorjahr. Was ist passiert?
 

Im vergangenen Jahr haben es neun Frauen frisch in die Geschäftsleitung der 100 grössten Schweizer Firmen geschafft. Der Frauenanteil hat trotzdem nicht zugenommen. Wie der jährliche Schilling-Report 2018 zeigt, fiel er von 8 auf 7 Prozent. Der Grund: Zugleich sind elf Frauen ausgestiegen. Doch warum hält es die Frauen nicht im Topmanagement?

Lesen Sie hier den ganzen Artikel.
 




Toolbox
Print Drucken
Arrow Right Weiterempfehlen
RSS RSS Abonnieren

Veröffentlicht
12:22:29 08.03.2018